Featured Image -- 1419

„Eine Million Kinder“ verbinden sich in einer buddhistischen Meditation

Hinterlasse einen Kommentar

Meditationen sind Zeitverschwendung in der äußeren Realität und bewirken wenn überhaupt erst nach jahrelanger Übung etwas.
Wer etwas ändern will:“ schnell, leicht und schmerzlos“ der befasse sich mit der Lehre G. Grabovois

http://www.bbc.com/news/world-asia-21016612?SThisFB

Ein V-Star Change the World Projekt bringt jedes Jahr Schulkinder zu einem Tag der Meditation in einem buddhistischen Tempel zusammen.

Die Organisatoren behaupten, dass am letzten Zusammentreffen in Phra Dhammakaya in der Nähe von Bangkok eine Million Kinder teilgenommen haben.

Der Tempel hat in der Vergangenheit Kontroversen ausgelöst, da Kritiker behaupten, die Meditationsübungen wären einfach nur Show. Andere bringen ihre Aktivtäten in Zusammenhang mit einem Kult.

Doch der Tempel glaubt, dass es helfen kann die Welt zu verändern, wenn eine Million Kinder zusammen meditieren.

BBC News war dabei, um mehr herauszufinden.

http://www.bbc.com/news/world-asia-21016612?SThisFB

Ursprünglichen Post anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s