Schon vor 90 Jahren, im Jahr 1924, erforschte man bereits, dass bestimmte Klänge den Bewusstseinszustand verändern können.

Hinterlasse einen Kommentar

oder auch:
Kopfschmerzen können vor allem auch etwas an dem ungelösten Seelenplan aus lösen, da das Informative Zentrum, also das Frage Antwort Zentrum des Menschen, das ganz Zufällig in Höhe des 3. Auges sitzt dann auch Kopfschmerz aus löst. Zum verstehen:
Im Bewusstsein der Menschen wurde alles geboren also ist es auch da nur zu bereinigen. Nur wie??? ist die Frage aller Fragen, welche die Antwort offen lässt, aber das Buch, was folgt, diese beinhaltet.
Und / Oder das Gehirn, welche einst Eingriff erfuhr durch die Annunaki in die menschliche DNS und damit Einfluss nahm: links und rechts arbeitete einst syncron, links denkt/ rechts weiss, eben heute nur links arbeitet, da rechts eigentlich die Lösung hätte aber tot ist und auf Reaktivierung hofft und wartet.
Nur Auf Was? Wo die Lösung längst da ist?
vielleicht auf dieses Buch/ Buchbeschreibung:
http://www.schöpferwissen.com/?p=528

Der Honigmann sagt...

Mit Frequenzen gegen Kopfschmerzen? Ein Selbstversuch.

Man listening to headphones on lawn

Eine schon etwas ältere, relativ gut untersuchte, aber immer noch recht unbekannte Therapiemethode aus dem Bereich der Alternativmedizin ist die „Binaurale Tontherapie”. Dabei wird das Gehirn mittels bestimmter Schallwellen in ein Tonfeld getaucht und so, um es bildlich zu sagen, in die richtige Spur gebracht. Binaurale Töne sollen Einfluss auf die Hirnwellen nehmen, und zwar auch in jenen Teile des Gehirns, die nicht mit dem Hören befasst sind.

Entspannung auf Knopfdruck?

Der Patient sitzt oder liegt bequem und bekommt die individuell auf sein Problem abgestimmten Töne über einen Kopfhörer zugeführt. Da binaurale Beats zwar nicht unangenehm, aber doch etwas befremdlich klingen, wird auf einer zweiten Tonspur eine Melodie oder Naturgeräusche als ‚Maske’ darübergelegt, um den Höreindruck noch angenehmer zu machen. Informationen werden im Hirn mittels elektrischer Spannung weitergeleitet. Die elektrischen Ströme aktiver Nervenzellen können zum Beispiel durch ein Elektroenzephalogramm (EEG) sichtbar gemacht werden…

Ursprünglichen Post anzeigen 395 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s