letztes Kapitel aus meinem Buch: „wie aus Göttern Affen wurden“

Hinterlasse einen Kommentar

Auszug aus meinem Buch, geschrieben T.V.:

Abschluß

Wie ich im ersten Kapitel bereits erwähnte sind staatliche Strukturen eine Begrenzung für den Menschen. Niemand benötigt Ämter oder Institutionen egal ob diese Völkerrechtlich sind oder nicht. Denn alle Systeme und damit Strukturen wurden nicht durch die Menschen gemacht sondern durch fremde Wesen (Anunnaki) auf den Planeten Erde gebracht, um Ihn zu versklaven. Wir ändern somit nichts wenn wir beginnen alte Muster auf zu „frischen“. Wir benötigen keinen Führer, keine Verwalter, keine Amtstitel, kein gar nichts von all dem. Das ist der Kernaspekt den es zu verstehen gilt. Denn wann immer Strukturen gebildet werden oder Titel, oder Dienstgrade vergeben werden, wird es immer wieder Missbrauch damit geben. So lange wir nicht verstehen um was es geht, ändern wir nichts und treten auf der Stelle. Wir benötigen keine Hirarchien. Es sind wiederrum Fallen in die wir tappen und uns selbst begrenzen. Wir bauen uns das nächste Gefängniss.  Der gern angesprochene Artikel 116 GG Abs. 2 von 1913, also Staatsangehöriger des Kaiser Reiches zu sein, ist ebenfalls eine Begrenzung und fraglich ob richtig. Es gibt Stimmen die meinen das man damit wieder in der Falle ist. In der Falle von was? Nun das letzte wirkliche echte Staatsterritorium stammt wohl aus dem 3. Reich. Dies ist nie untergegangen. Also die Grenzen von 1937und wohl auch das Staatsangehörigkeitsgestz. Warum berufen sich Millionen von Menschen auf das Staatsangehörigkeitsgesetz aus dem Kaiserreich oder auf den Stamm der Sachsen oder oder oder? Es ist rum wie num. Es ist Trennung. Staaten haben uns nie weiter gebracht und werden aus nie. Es ist der Gedanke einer bestimmten Rasse oder einer Religion anzugehören. Mag sein das es um die Arisch Slawische Rasse ein Geheimniss gibt welches ich noch nicht gelüftet habe aber es spielt für den geistigen Weg sicher keine Rolle. Trennung, das ist die Falle die für uns auf gestellt wurde. Es sollte klar sein das Arier nie eine  Trennung von anderen vor hatten, ganz im Gegenteil. Es kann sein das speziell die nordische Rasse, Arier, Slawen oder wie auch immer man das nennen will auf diesen Planeten kamen bzw. diese das menschliche „Urvolk“ sind, bevor die Anunnaki hier her kamen. Ich weiss es nicht. Doch ich denke das wir letztendlich an den eigentlichen Ursprung kommen müssen und das ist der Schöpfer. Denn alles um was es geht ist die geistige Entwicklung. Somit bauen wir das nächste Gefängniss und bauen die nächste Grenze um uns selbst herum. Warum sollen wir uns unterscheiden oder territoriale Grenzen um uns akzeptieren? Warum wieder in Strukturen gehen mit Ausweisen, Nummernschildern, Gesetzen, Verordnungen, Versicherungen etc. pp. Wozu das ganze? Warum investieren wir nicht diese Zeit in etwas sinnvolles für die Allgemeinheit zu tun? Zum Beispiel der Anbau von Obst und Gemüse. Kartoffelfelder bestellen. Brot und Brötchenherstellung. Lebensmittelstrukturen schaffen. „Ausstiegsprogramme“ erschaffen für andere aus dem staatlichen Hamsterrad zu kommen, Kinderspielplätze, Geistige Zentren und Universitäten errichten. Warum wieder Hirarchien schaffen? Benötigen wir immer wieder gleiche Muster? Gleiche Strukturen? Gemacht für die Bevorteilung, Erpressbarkeit. Was haben wir nicht verstanden und an welcher Stelle der Entwicklung sind wir stehen geblieben. Das ist die Frage die wir uns dann stellen müssen. Benötigen wir Gerichte wenn wir beispielsweise einen Unfall bauen sollten oder gar eine Versicherung? Die Antwort ist:“ Nein“. Warum? Ganz einfach. Wenn du keine Versicherung hast, baust du auch keinen Unfall, so einfach. Warum? Da Du Deine Verantwortung selbst trägst. Wenn du verstehst ohne Angst zu leben passiert so etwas einfach nicht. Und falls doch, für alle Kritiker die immer noch in Angst leben, dann stehst Du dafür gerade mit einem Ausgleich in der Gesellschaft. Benötigst Du ein Bauamt? Nein, es ist die Gleiche Antwort. Du sägst nicht an deinem eigenen Ast. So einfach. Alle Systeme dienen ausschließlich dazu das wir unverantwortlich mit allem umgehen sollen. Wozu also all der Blödsinn Verwaltungen zu errichten? Gesetze und Verordnungen haben nie den Menschen gedient und werden es auch nie. Warum solltest Du ein Haus bauen welches Statisch gesehen nicht halten wird. Das ergibt keinen Sinn. Es ergibt bei näherer Betrachtung alles keinen Sinn und ist Zeit und Energieverschwendung. Die Welt ist eine sich selbst regelnde. Alles ist sich selbst regelnd. Energetisch und auf informativer Ebene. Und das sollten wir anfangen zu verstehen. Wir benötigen irgendwann auch kein Geld mehr, keine Absicherung, keine Versicherungen. Für was? Es sind alles geistige Grenzen. Wir sollten anfangen zu verstehen das die Seele, der Geist, der Schöpfer, das Universum ewig ist. Warum also sollte wenn uns der Schöpfer ewig gemacht hat, die Seele, der Geist ewig ist, der physische Körper es nicht auch sein? Dies ist die Frage die es zu lösen gilt. Denn wenn wir verstehen das wir ewig sind, warum sollten wir dann unverantwortlich mit uns, mit unseren Mitmenschen, mit der Natur, mit den Tieren, mit Mutter Erde umgehen. Wenn wir verstehen das es genau darum geht, nämlich zu erkennen das wir ewig sind, schon immer waren, bisher immer wieder auf diese Erde inkarnierten um genau jetzt zu verstehen das auch der Tod des physischen Körpers nur eine Illusion ist, dann sind wir angekommen. Denn wir sind ewig, ist das nicht schön?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s